Archiv für April 2012

1.Mai: Auf nach Mannheim

Am 1. Mai ruft die NPD, unterstützt von so genannten „freien Kameradschaften“ zu einer Demonstration in Mannheim-Neckarau auf. Unter dem Motto „Raus aus dem Euro“ wollen sie ihre rassistische und nationalistische Ideologie der „Volksgemeinschaft“ propagieren. Antifaschistische Gruppen rufen zum Widerstand gegen den Naziaufmarsch auf.

Daher am 1.Mai auf nach Mannheim. Treffpunkt um 9 Uhr am Gewerkschaftshaus

Mit der Bahn:
aus Tübingen (Treff: 5.20 Uhr)
und Reutlingen (Treff: 5.30 Uhr)

P.S.: Lasst euch von der frühen Uhrzeit nicht abschrecken und kommt zahlreich

Link zum Linksuntenartikel


Solidaritäts-Erklärung der ART mit dem AZ Kulturschock Zelle in Reutlingen!

Wir, die Antifa Reutlingen/Tübingen (ART), erklären uns solidarisch mit den Protesten der Zelle gegen die Gefährdung ihrer Existenz durch das Aufdrängen einer Gaststättenkonzession seitens der Stadt Reutlingen.
Das autonome Zentrum Kulturschock Zelle in Reutlingen befindet sich momentan in einem Existenzkampf mit der Stadt Reutlingen. Diese versucht der Zelle eine Gaststättenkonzession aufzuzwingen, was zur Folge hätte, dass das Jugendhaus in Selbstverwaltung in seiner bisherigen Form nicht mehr weiter existieren könnte.
Wir finden, dass autonome Zentren, wie die Zelle, unverzichtbare Schutzräume darstellen. Denn in der Zelle ist es möglich sich individuell zu entfalten und eine reflektierte Persönlichkeit zu entwickeln, relativ frei von den Zwängen des kapitalistischen Normalvollzugs und den in der Gesellschaft weit verbreiteten Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie Rassismus, Antisemitismus, Homophobie oder Sexismus.
Damit stellt die Zelle ein wichtiges Element zur Stärkung emanzipatorischer und antifaschistischer Politik dar. In Räumen wie der Zelle werden wichtige politische Themen in Vorträgen leicht und für möglichst Jede und Jeden verständlich vermittelt. So entsteht die Möglichkeit auch ohne großes theoretisches Vorwissen Zugang zu politischen Inhalten zu erhalten. Außerdem bietet die Zelle Raum für Mobilisierungsveranstaltungen gegen Naziaufmärsche und für andere wichtige politische Ereignisse wie Demonstrationen.
Wichtig ist auch, dass in autonomen Zentren durch ihre Selbstverwaltung und speziell in der Zelle durch die Basisdemokratie (Konsensentscheid) alternative Modelle von Entscheidungsfindung aktiv gelebt werden können. So kann tagtäglich im praktischen Beispiel veranschaulicht werden, dass Alternativen zum vorherrschenden System existieren und funktionieren.

In diesem Sinne:

Kein Tag ohne autonomes Zentrum!

Antifa Reutlingen/Tübingen